Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Veranstaltungstipps: Endlich Wochenende: Lichter, Zuckerwatte, Shoppen

NRWHabt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Keine Angst – gemeinsam mit den Kollegen von coolibri helfen wir euch mit den Tipps zum Wochenende aus!

Endlich Wochenende: Lichter, Zuckerwatte, Shoppen
Alles leuchtet hell. Nicht nur der Dortmunder Fredenbaumpark lockt am Wochenende. Foto: Schaper

Hell erleuchtet

Parknächte: It’s a kind of magic. Das Schloss Dyck entrückt sich bunt illuminiert aus dieser Welt und wird zum Feen- und Einhörnermagnet – denn das Lichterspiel sieht märchenhaft aus. Freitag-Sonntag, Schloss Dyck, Jüchen

Lichterfest: Es geht ja um die Optik… Der Fredenbaumpark knipst mal wieder alle Lichter an und zeigt sich richtig schick. Das am Musikpavillon vier Stunden Schlager rausgehauen werden, kann die Schönheit kaum trüben. Richtig steil gehen spät abends drei Heißluftballons – die richten im Park ihre Hüllen auf. Samstag, Fredenbaumpark, Dortmund

So war das Lichterfest 2016:

45 Bilder
Mehr als 20.000 Besucher feiern beim Lichterfest im Fredenbaumpark

 

 

In die Vergangenheit!

Mittelalterfest: Die Kulisse könnte kaum schöner sein. Im Park rund ums Schloss Strünkede kann man ohnehin fast vergessen, dass man in Herne ist. Beim Mittelalterfest erst recht! Ritter, Drachen, Speis, Trank, Gaukelspiel und fidele Musikanten sorgen für Kurzweyl. Fr-So, Schloss Strünkede, Herne

8bit.ism 5: Die Vergangenheit ist nicht schwarz-weiß, sondern pixelig! Mario sah nicht immer aus wie ein pummeliger Klempner. In grauer und doch goldener Vorzeit bestand er aus maximal vier Pixeln – vielleicht sogar noch weniger! In diese Zeiten katapultiert euch der Verein Insert Coins mit Highlights aus 40 Jahren Video-Spielkultur. Sa+So, Flottmann-Hallen, Herne

Barockfest: Wenn sich ein Mittelalterfest schick macht, aufbrezelt und weiß pudert, dann kommt ein Barockfest raus. Weniger archaisch. Trotzdem toll. So feiert der Freizeitpark Schloss Beck seinen Fünfzigsten. Sa, Schloss Beck, Bottrop

 

Tanz kaputt, was Dich kaputt macht

Druckfabrik: Crotekk machte schon diverse Bühnen, Clubs und Festivals unsicher. jetzt haut er sein brachiales Live-Set bei der Druckfabrik raus. Fr, Projekt 42, Mönchengladbach

King Kong Kicks: King Kong kickt ordentlich einen raus, aber immer noch mit ganz viel Gefühl. Brause-Sause mit Tanzen Trinken Knutschen, also mit Indie, Pop, Dance und Elektro. Bilderbuch, Von Wegen Lisbeth, CHVRCHES, Flume und Co. liefern euch den Soundtrack für einen denkwürdigen Abend. Fr, Alter Weinkeller, Dortmund

Living in the Eighties: Szene-Freunde, Old-Daddy-Anhänger, Zwischenfall-Gänger, Aratta-Abhänger und Siggis-Kalei-Jünger dürfen die morschen Knochen lockern. New-Wave, Alternative, Postpunk, Gothic und derlei Klänge katapultieren euch in die tränenverschleierten 80s. Denn immer, wenn wir traurig waren, dann hörten wir die Smiths! Fr, Don’t Panic, Essen

Bermuda Blockparty: Mit der Rotunde dem Regen trotzen. Um nicht auf Gedeih und Verderb der meist übellaunigen Natur ausgeliefert zu sein, wird das diesjährige Line-up nahezu komplett in die Rotunde gequetscht. Alleine die neun Jungs Banda Senderos machen schon die Hütte voll, aber auch Pow Pow Movement und Max & Jibel Jay zwängen sich noch rein. Bei der After-Show-Party wird es dann so richtig ölsardinig. Sa, Rotunde, Bochum

zakk Geburtstagsparty: 40 Jahre gegen den Kultur-Mainstream in Düsseldorf. Nicht immer leicht, aber dafür immer auf zakk. Die Party hat es sich also redlich verdient. Carmen Brown singt, das Mukoke Orchestra musiziert und DJ Hubi40 legt auf. Sa, zakk, Düsseldorf

 

Zuckerwatte!

Herbstkirmes: Kaum ist der Sommer vorbei, drängeln sich schon Herbstkirmessen (oder Herbstkirmi?) auf den Veranstaltungsplan. Moooment! Der Herbst hat doch noch gar nicht begonnen! Das ist den Hattingern leidlich egal. Zuckerwattiges Vergnügen der nicht gigantomanischen Art. Fr-So, Rathausplatz, Hattingen

Lünsche Mess: Kirmes der Extraklasse. Der Durchschnitts-Kirmesbesucher peppt den Aufenthalt ohnehin immer mit Bier auf, sodass sich das Karussell gleich doppelt dreht. In Lünen besitzt man die Traute, gleich noch ein ausgewachsenes Bierfest an die Kirmes zu hängen – denn gesoffen wird doch ohnehin. Fr-So, Innenstadt, Lünen

13 Bilder
Auftakt zur Lünschen Mess 2017

 

Hinter die Kulissen blicken

24h live: Sonst kommt Wuppertal wohl nur aus der Konserve, denn jetzt geht die Stadt endlich live. Unternehmen laden zum Blick hinter die Kulissen, Vereine und Initiativen feiern und beim stadtweiten Sportprogramm kommt jeder ins Schwitzen. Fr+Sa, Wuppertal

Tag der offenen Tür: Blick hinter die Kulissen und unter die Bretter, die die Welt bedeuten. Das TalTonTheater stürzt sich ins samstägliche Stadtgeschehen und lockt Bürger wie eine Venusfliegenfalle schwirrende Insekten. Am Selfie-Stand darf sich in schicke Kostüme gewandet werden, auf Kinder wartet das Tiermasken-Kindertheater, Schnäppchenjäger dürfen beim Kostümfundus-Trödel zuschlagen, es wird getanzt, getrunken, gefuttert, gestaunt und gelacht. Sa, TalTonTheater, Wuppertal

  Theaterfest:   Man mag es oft kaum glauben, aber Gelsenkirchen kann auch Kultur. und zwar richtig gut. Das beweist natürlich auch liebend gerne das Musiktheater im Revier, dass Ungläubige mit seinem Theaterfest bekehren mag und damit die neue Spielzeit einläutet. Sa, Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen

 

Shop it like it's hot

Fair Friends: Wer beim Shoppen nicht aufs Sparen, sondern auf die Umwelt schaut, ist auf dieser Messe gut bedient. Nachhaltige Lebensstile werden hier zelebriert und mit allerlei Waren bespielt. Dazu findet die Delinale (9.+10.9., ab 14h), ein Festival für Feinkost, statt. Fr-So (10-18h), Westfalenhalle, Dortmund

KlimBim Mädelsflohmarkt: Im Sommer waren die KlimBim-Märkte eher rar gesäht, jetzt sind sie aber wieder da! Zum Glück, ist es doch einer der schönsten Abendvertreibe, in geselliger Atmosphäre seine alten Klamotten zu verscherbeln oder auf Schatzsuche in den Altlasten anderer Leute zu gehen. Sa (12-17h), Rotunde, Bochum

Comic und Manga Convention: Von Captain America bis Sailor Moon – diese Convention bringt gezeichnete Helden ins Rampenlicht und versorgt Fans mit allem Drumherum. Sa (10-17h), Revierpark Vonderort, Oberhausen

Dr. Laos Big Buzz: Am besten beschreibt man diesen Termin als Erlebnisfestivalwochenende mit rummeligem Markt rund um Second-Hand-Mode, Vintage-Möbel, Design, Kunsthandwerk, Street Food und massig Trubel. Auch Yoga, Tattoo und Kunst stehen auf dem Plan. Hier wird’s halt richtig bunt! Sa+So (11-18h), Boui Boui Bilk, Düsseldorf

Helden Markt & Veggie World: Recycling, Bio-Gemüse, Ökostrom, bewusst shoppen. Kurz: Nachhaltig! Der Helden Markt präsentiert Pioniere des alternativen Konsums, die daran arbeiten, dass die Welt des Konsums nicht den Rest der Welt fressen muss. Sa+So (10-18h), Areal Böhler, Düsseldorf

Dog-Day: Alles für den Vierbeiner, den Flohpelz, den besten Freund des Menschen. Massig Zubehör findet man auf dem Hundeflohmarkt. Aber aufgepasst: Da muss sich vielleicht auch mal das Herrchen an der Leine halten… PS: Alle Einnahmen werden gespendet. So (11-17h), CreativQuartier Fürst Leopold, Dorsten

Coole Kultur

Carving Cup: Kettensägen und Kunst? Warum denn nicht, wenn es mittlerweile Schoko-Frischkäse gibt. Es passt eben alles zusammen. Beim Carving Cup befreien Künstler Schönes aus Baumstämmen – mit Kettensägen. Sa, Hof Punsmann, Dorsten

Der Blaue Eumel: Er eumelt durch Düsseldorf und ist ziemlich blau. Der LKW verwandelt sich in Windeseile in eine kleine Bühne, der es beliebt, Künstler unterschiedlichster Couleur zu beherbergen und dem Publikum damit zu gefallen. Eumel frei für Klassik, Jazz, Lyrik, Theater und mehr!  Fr-So, versch. Orte, Düsseldorf

 

Leckerschmecker!

Fine Food Festival: An der Kö versteht man noch, richtig zu leben. Und Leben geht ja bekanntlich durch den Magen. Oder so… Event mit Köstlichkeiten soweit die Zunge reicht. Fr-So, Kö-Bogen, Düsseldorf

Eifelmarkt: Die ganze schöne Industrialisierung kann den Landpöbel nicht abhalten: Die Bauern kommen und fallen in Oberhausen ein! Allerdings versteht es der Besuch aus der Eifel, sich Liebkind zu machen und hat allerlei Naschwerk für die verrußten Ruhrpottgaumen parat. Wildspezialitäten, Landbrot, Schokolade, Senf, Eifelbrände, -bier und noch mehr tolle Dinge. Sa+So, Fabrik K14, Oberhausen

 

Da wo die heiße Luft vibriert

Druckfabrik: Crotekk machte schon diverse Bühnen, Clubs und Festivals unsicher. jetzt haut er sein brachiales Live-Set bei der Druckfabrik raus. Fr, Projekt 42, Mönchengladbach

King Kong Kicks: King Kong kickt ordentlich einen raus, aber immer noch mit ganz viel Gefühl. Brause-Sause mit Tanzen Trinken Knutschen, also mit Indie, Pop, Dance und Elektro. Bilderbuch, Von Wegen Lisbeth, CHVRCHES, Flume und Co. liefern euch den Soundtrack für einen denkwürdigen Abend. Fr, Alter Weinkeller, Dortmund

Living in the Eighties: Szene-Freunde, Old-Daddy-Anhänger, Zwischenfall-Gänger, Aratta-Abhänger und Siggis-Kalei-Jünger dürfen die morschen Knochen lockern. New-Wave, Alternative, Postpunk, Gothic und derlei Klänge katapultieren euch in die tränenverschleierten 80s. Denn immer, wenn wir traurig waren, dann hörten wir die Smiths! Fr, Don’t Panic, Essen

Bermuda Blockparty: Mit der Rotunde dem Regen trotzen. Um nicht auf Gedeih und Verderb der meist übellaunigen Natur ausgeliefert zu sein, wird das diesjährige Line-up nahezu komplett in die Rotunde gequetscht. Alleine die neun Jungs Banda Senderos machen schon die Hütte voll, aber auch Pow Pow Movement und Max & Jibel Jay zwängen sich noch rein. Bei der After-Show-Party wird es dann so richtig ölsardinig. Sa, Rotunde, Bochum

zakk Geburtstagsparty: 40 jahre gegen den Kultur-Mainstream in Düsseldorf. Nicht immer leicht, aber dafür immer auf zakk. Höhö, ein Wortspiel... Die Party hat sich das zakk also redlich verdient. Carmen Brown singt, das Mukoke Orchestra musiziert und DJ Hubi40 legt auf. Sa, zakk, Düsseldorf

 

Augen Auf!

Stahl im Film: Das Ruhrgebiet war nicht nur Kohle, sondern auch Stahl. Der hat sich auch in Filmen seinen Platz ergattert und beschäftigt damit ein dreitägiges Symposium. Am Samstag macht das Halt in Hattingen. Samstag, Henrichshütte Hattingen

Offene Nordstadtateliers: Ihre Vorurteile hat sich die Dortmunder Nordstadt redlich verdient. Trotzdem hat der verrufene Stadtteil noch einiges zu bieten – etwa eine rege Kulturszene. 69 Künstler/Innen und sieben Galerien schließen sich zusammen und laden mit jeder Menge Kunst, Kultur und Klimbim an 20 Standorten zu den Offenen Nordstadtateliers. Sa+So, Nordstadt, Dortmund

Titanenwurz: Ist es soweit? Ist es soweit?? Ist es soweit??? Im September soll im Botanischen Garten Bochum erstmals die Titanenwurz prächtig erblühen und erstinken – vielleicht am Wochenende. Beeindruckend ist der Amorphophallus titanum – also der unförmige Riesenpenis – schon jetzt. Der ging seit dem Frühling richtig steil und bringt es jetzt auf knapp drei Meter. Fr-So, Botanischer Garten, Bochum

 

Vorsicht, Drachen!

Drachenboot-Festival: Schönwetterpaddler haben hier nichts zu suchen. Mülheim setzt auf Russisch Roulette mit dem Wetter und setzt sein Drachenboot-Rennen im Spätsommer an – also fast mit Regengarantie. Das tut dem sportlichen Spaß allerdings keinen Abbruch, denn Nasswerden gehört dazu. Sa+So, Ruhrarena, Mülheim

Drachenfest: Wolltet ihr auch so oft einen Drachen steigen lassen, aber es hat nie so wirklich geklappt? Was die Drachenfreunde alles an den Himmel bringen, wirkt dadurch umso wahnwitziger. Sa+So, Maximilianpark, Hamm

 

Freizeit-Tipps, Veranstaltungs-Berichte und mehr finden Sie bei unseren Kollegen vom coolibri. Hier geht's zur Website.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG