Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Mit BVB-Star befreundet: Neuzugang Harit holt Derby-Tipps von Dembele

GELSENKIRCHENSchon in den ersten Trainingseinheiten war es deutlich zu sehen: Amine Harit ist schnell, trickreich, wendig und hat eine gute Spielübersicht. Alles Tugenden, die dem FC Schalke 04 nach einer verkorksten Saison gut zu Gesicht stehen. Der 20-Jährige machte keinen Hehl daraus, dass er sehr froh ist, endlich auf Schalke gelandet zu sein.

Neuzugang Harit holt Derby-Tipps von Dembele
In den ersten Trainingseinheiten zeigte Amine Harit bereits, mit welchen Fähigkeiten er die S04-Offensive ankurbeln könnte. Foto: imago

Der wochenlange Transferpoker zwischen dem FC Nantes und den Königsblauen zehrte auch ein bisschen an seinen Nerven. „Aber jetzt ist alles gut“, sagte der offensive Mittelfeldspieler, der zukünftig mit Rückennummer 25 auflaufen wird. Diese trug viele Jahre Klaas-Jan Huntelaar, hinter Klaus Fischer Schalkes zweitbester Torjäger der Vereinsgeschichte. „Ich wollte eigentlich die Nummer 14 haben, die ich auch in Nantes getragen habe. Aber das hat nicht geklappt“, erzählte Harit. Deshalb nahm er sich die 25, „weil ein Freund aus Nantes auch diese Nummer hat“, so der Mittelfeldspieler.

14 wohl für Baba reserviert

Dass Harit nicht die Nummer 14 bekam, deutet übrigens darauf hin, dass Abdul Rahman Baba vom FC Chelsea erneut von Schalke unter Vertrag genommen wird. Denn die Nummer 14 trug in der vergangenen Saison Baba.

Bevor Harit sich entschlossen hatte, zu Schalke zu wechseln anstatt ein Angebot aus der Premier League anzunehmen, holte er sich Tipps von BVB-Star Ousmane Dembele. „Er ist ein guter Freund und hat mir schon viel über die Bedeutung des Derbys und die Rivalität zwischen Schalke und Dortmund erzählt“, so Harit.

Zurück in die Spitze

Die Erzählungen von Dembele bestärkten ihn, den Schritt in die Bundesliga zu wagen. Mit nur 67 kg gehört der französische Junioren-Nationalspieler sicherlich zu den leichtesten Spielern in der Bundesliga. Doch als sportliches Leichtgewicht will er sich nicht entpuppen. Auf seiner Lieblingsposition im zentralen Mittelfeld - auf der 10 oder 8 - will er mithelfen, dass Schalke zurück in die Spitzengruppe der Bundesliga kehrt.

15 Bilder
Erste Trainingseinheit von Amine Harit auf Schalke

„Schalke hat ein tolles Stadion und eine hervorragende Infrastruktur. Es ist alles da,“ schwärmt Harit von den Rahmenbedingungen beim Bundesligisten. Seine Familie, neben Vater und Mutter hat er einen Bruder und eine Schwester, verfolgt jeden Schritt des Hochbegabten. Im ersten Heimspiel gegen Leipzig will die gesamte Familie auch im Stadion sein.

Tedescos Spanisch hilft Insua

Auch Pablo Insua hat nach seiner ersten Schalke-Woche ein positives Bild von seinem neuen Arbeitgeber. „So viele Fans bei jedem Training, das hatte ich nicht erwartet. So etwas kenne ich aus Spanien nicht“, sagte der 23-Jährige, der in einem System mit Dreierkette am liebsten in der Innenverteidigung spielt.

50 Bilder
Der Kader des FC Schalke 04 für die Saison 2017/2018
16 Bilder
Hinter den Kulissen: Der Termin fürs offizielle Mannschaftsfoto

Zusammen mit Freundin Joanna hat er schon einiges von Gelsenkirchen und der Umgebung gesehen. Die Integration wird ihm auch dadurch erleichtert, dass Trainer Domenico Tedesco sowie Coke und Franco Di Santo die spanische Sprache beherrschen. Doch Insua will auch zügig Deutsch lernen, um mit allen Mitspielern zu kommunizieren.

"Fürs Nationalteam empfehlen"

Für beide Neuzugänge ist klar: Sie wollen alles dafür tun, damit Schalke auf die internationale Fußball-Bühne zurückkehrt. „Champions League oder Europa League zu spielen, das wäre eine schöne Sache“, betonte Harit. Mit guten Leistungen für Schalke will sich der Mittelfeldspieler auch für die französische Nationalelf ins Gespräch bringen. „Jeder Fußballer träumt davon, für sein Heimatland zu spielen. Frankreich hat gerade eine sehr gute Generation mit außergewöhnlichen Qualitäten. Wenn ich im Verein meine Leistungen bringen, kann ich mich für das Nationalteam empfehlen,“ hofft Harit.

Längerer Urlaub für Quartett
Leon Goretzka, Thilo Kehrer, Max Meyer und Felix Platte werden die am Sonntag beginnende China-Reise des FC Schalke 04 nicht mitmachen. Das Quartett bekommt noch Urlaub nach ihren Turnierteilnahmen beim Confed-Cup bzw. der U 21-Europameisterschaft. Geplant ist, dass diese vier Spieler im Trainingslager in Mittersill (25. Juli - 1. August) wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Das Morgen-Update: Taucher bergen Leiche, Dieseltanks brennen, Kevin Großkreutz sagt aus

Taucher bergen Leiche, Dieseltanks brennen, Kevin Großkreutz sagt aus

NRWTaucher bergen die Leiche eines Mannes aus einem Auto im Rhein-Herne-Kanal, die Parteien formulieren erste Bedingungen für ihre weitere Arbeit. Klagen gegen den Neubau der A1-Brücke in Leverkusen, ein Großbrand in Ennepetal, Kevin Großkreutz als Zeuge vor Gericht, die Champions League, Donald Trump wird Obamacare nicht los - hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG