Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

: Serbien im Halbfinale gegen Russland

Istanbul (dpa)Serbiens Basketballer haben mit einem Sieg gegen den deutschen Gruppengegner Italien das EM-Halbfinale erreicht und treffen nun auf Russland.

1/2
  • Serbien im Halbfinale gegen Russland
    Der serbische Spielmacher Stefan Jovic (r) besiegte mit seinem Team Italien. Foto: Lefteris Pitarakis

Der von Bayern Münchens Trainer Sasa Djordjevic gecoachte Vize-Weltmeister feierte im Viertelfinale in Istanbul einen souveränen 83:67 (44:33)-Sieg. Die Serben setzten sich Mitte des zweiten Viertels ab und ließen die Italiener nicht mehr herankommen. NBA-Profi Bogdan Bogdanovic war mit 22 Punkten bester Werfer, Bayerns Milan Macvan steuerte 13 Zähler bei.

Der Olympia-Silbermedaillengewinner von Rio darf damit auf seine zweite EM-Medaille nach Silber 2009 hoffen. Für Italien, das in der Vorrunde gegen das deutsche Team verloren hatte, erwischte NBA-Star Marco Belinelli bei 18 Punkten einen schwachen Tag.

Russland bezwang dank des erneut überragenden Spielmachers Alexei Schwed Griechenland mit 74:69 (31:37) und zog ebenfalls in die Runde der besten vier Teams ein. In der engen Begegnung erzielte Schwed nach der Pause 22 seiner 26 Punkte.

Bester Werfer bei den Griechen, die zuvor Deutschlands Gruppengegner Litauen ausgeschaltet hatten, war Nick Calathes mit 25 Zählern. Nach dem frühen Aus in der Vorrunde 2013 und 2015 meldeten sich die Russen damit endgültig in Europas Spitze zurück, das Duell mit Serbien steht am Freitag an. Zuvor treffen Deutschland-Bezwinger Spanien und Slowenien am Donnerstag aufeinander.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG