Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Tat beim Heimatfest: Bestohlener Verein Ajuda dankt für Unterstützung

HALTERNDer Schock beim Heimatfest war groß: Dem Verein Ajuda, der sich für Kinder in Brasilien einsetzt, wurde eine Tasche voller Geld gestohlen. Anders als befürchtet, haben die Entwicklungshelfer aber doch ein stattliches Plus an dem Wochenende gemacht. An dieser Stelle bedanken sie sich für die große Unterstützung.

Bestohlener Verein Ajuda dankt für Unterstützung
Dieses Foto der Helfer des Cocktailstands entstand vor dem Heimatfest 2016. Foto: Mark Pillmann

Stolze 11.888 Euro und 14 Cent erwirtschaftete der Verein „Ajuda – Hilfe für Kinder in Brasilien“ mit seinem traditionellen Cocktailstand auf dem Halterner Heimatfest. Nach dem Schock über den Diebstahl der Wechselgeldkasse am ersten Abend des Heimatfestes überwog bei den Aktiven letztlich doch die Freude über die vielen verkauften Cocktails, Longdrinks und Säfte. Alle Zutaten wurden im Vorfeld finanziert. So garantiert Ajuda, dass jeder eingenommene Cent zu 100 Prozent in Brasilien ankommt. Etwa 25 ehrenamtliche Helfer mixten im Akkord.

„Natürlich hat uns der Diebstahl sehr betroffen gemacht. Aber wir haben versucht, den entstandenen Schaden so gut wie möglich wettzumachen. Die Solidarität vieler Standbesucher und die herzlichen Kommentare auf unserer Facebook-Seite haben uns zusätzlich bestärkt“, so Schriftführerin Nina Buthe. Mit dem Erlös unterstützt der Verein unter anderem ein Bildungszentrum, das sich für die Ausbildung benachteiligter Jugendlicher einsetzt und jetzt sein 20-jähriges Bestehen feiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.ajuda-hilfe.de.

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG